Über mich

Nach einer über 20 jährigen klinischen Berufserfahrung in Psychosomatik, Psychotherapie, Psychoonkologie, Psychiatrie und langjähriger Tätigkeit in einer Fachambulanz für Suchterkrankungen beginne ich nun eine freiberufliche Tätigkeit als Kunsttherapeutin und Coach. Dabei verbinden und ergänzen sich die Bereiche der Kunsttherapie- ggf. unter Einbeziehung traumatherapeutischer Methoden- und der Systemischen Therapie.

Nach einer Weiterqualifizierung zählt auch Coaching zu meinen Angeboten.

Selbstverständlich sind für mich kunsttherapeutische und psychotherapeutische Fortbildungen und Supervision.

Seit vielen Jahren bereichert das eigene künstlerische Arbeiten und das Interesse an Menschen mein Leben. Ich freue mich über neue Ideen und Impulse und besuche regelmäßig Malseminare, Kunstausstellungen, Lesungen und andere anregende Veranstaltungen.

Kraft, Ruhe und Inspiration finde ich auch beim Wandern und generell bei Aufenthalten in der Natur.

In einer wertschätzenden, annehmenden und entwicklungsfördernden Atmosphäre möchte ich Sie in Ihren gestalterischen und inneren Prozessen begleiten und Ihnen dafür Raum und Zeit zur Verfügung stellen.

Qualifikation

  • Kunst-und Gestaltungstherapeutin APAKT, DFKGT
  • Systemische Therapie und Beratung, IGST/ hsi Heidelberg
  • Zertifizierter Creative Coach, Institut für Kunst und Therapie München
  • Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG), Gesundheitsamt München
  • Fachbegleiterin für Psychotraumatologie, Wings of Hope, Ruhpolding/ZPTN, Niedersachsen
  • Staatlich anerkannte Heilpädagogin, Fachakademie für Heilpädagogik München

Berufliche Erfahrungen als Kunsttherapeutin und Systemische Therapeutin

  • Kreativitätsförderung mit Mädchen und jungen Frauen, Verein Jonathan, Jugendsozialarbeit, Traunstein (1999 – 2000)
  • Tätigkeit als Kunsttherapeutin/Systemische Therapeutin in Fachambulanz für Suchterkrankungen, Miesbach (1999 – 2012) Abhängigkeitserkrankungen, Essstörungen
  • Kunsttherapeutin in Fachklinik Alpenland, Bad Reichenhall, Psychosomatik, Psychiatrie, Psychoonkologie (2000 – 2015); Beitrag: Kunst- und Gestaltungstherapie im Manual Psychoonkologie, Tumorzentrum München, 2005.
  • Kunst- und Gestaltungstherapie in Chiemgauklinik Marquartstein,
    Abteilung Psychosomatik (2012 – 2019)

Fort- und Weiterbildungen

  • Kunsttherapeutische und psychotherapeutische Fortbildungen zur Behandlung von Traumafolgestörungen (Luise Reddemann, Michaela Huber, Lutz Besser, IKT, Barbara Gromes u.a.)
  • Curriculare Fortbildung: Psychotherapeutische Arbeit mit Symbolen (Psycholog. Psychotherapeutin M.E. Wollschläger u. a.)
  • Sozialtherapeutisches Rollenspiel (Adelheit- Stein- Institut München)
  • Kunsttherapeutische Projektarbeit in der Jugendhilfe (Mädchenheim Gauting)
  • Hospiz Grundseminar „Lebensbegleitung für Sterbende“ (Hospizverein Traunstein)
  • Seminare und Fortbildungen zu Essstörungen, psychosomatischen Krankheitsbildern
  • Kontinuierliche Teilnahme an klinikinternen Fortbildungen und kunsttherapeutischen und psychotherapeutischen Tagungen, Supervision
  • Mitgliedschaft im Deutschen Fachverband für Kunst- und Gestaltungstherapie (DFKGT)