Kunsttherapie

„Mir wurde klar, dass ich mit Farben und Formen Dinge ausdrücken konnte,
die ich auf keine andere Weise mitteilen kann –
Dinge, für die es keine Worte gibt.“ GEORGIA O`KEEFFE

Kunst- und Gestaltungstherapie ist erlebnis- und handlungsorientiert. Es ist ein anerkanntes und verbreitetes Therapieverfahren, vor allem im Bereich der Psychosomatik, Psychiatrie, Psychotherapie und vielen weiteren Bereichen des Gesundheitswesens.

Kunsttherapie | Gerda HagenheimerDas Wissen um die heilende Wirkung von Bildern und Imaginationen reicht bis in die Anfänge der Menschheit zurück. In der heutigen Zeit wird dieses Wissen mit psychotherapeutischem Fachwissen verknüpft und nennt sich Kunst- und Gestaltungstherapie.

Bei dem Bedürfnis nach persönlicher Weiterentwicklung oder in einer Lebenskrise oder zu einem eingegrenzten Konfliktfeld können Sie bei mir die Kunst-und Gestaltungstherapie als ein spannendes und bereicherndes psychotherapeutisches Verfahren kennenlernen. Ich begleite Sie in Ihren bildnerischen Prozessen, alles, was Sie innerlich bewegt, darf auftauchen und in einem geschützten Rahmen sichtbar werden. Der Fokus liegt nicht auf Defiziten, sondern auf Stärken, Ressourcen und Fähigkeiten

Kunsttherapie | Gerda Hagenheimer Mit dem breiten Spektrum unterschiedlicher Materialien können Ihre schöpferischen Fähigkeiten und Ressourcen aktiviert, neue Erfahrungen gewonnen und damit psychische Belastungen gelindert werden.  

Die Steigerung der Lebensfreude durch künstlerische Tätigkeit und die Entwicklung von Kreativität und Handlungskompetenz steigert das Selbstwertgefühl.

Auf der Basis einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung entstehen Gestaltungen, die Entwicklungs-und Selbstheilungskräfte anregen und fördern. Durch das Malen und Gestalten nähern Sie sich Gefühlen, Erinnerungen, Bedürfnissen und Lösungsideen. Es können sich neue Möglichkeiten eröffnen, die Sie vielleicht vergessen oder so nicht bei sich vermutet haben, dazu gehören Fantasie, Änderung des Blickwinkels, größere Freiheit im Umgang mit Ideen und Einlassen auf Unbekanntes.

Meine kunsttherapeutische Begleitung orientiert sich an den jeweiligen Bedürfnissen der KlientInnen. Die Therapie ist altersunabhängig.

Kunsttherapie wird in Einzelsitzungen und als Gruppentherapie durchgeführt. Darüber hinaus biete ich eine Stabilisierungsgruppe und Workshops an. Auf Wunsch kann Kunsttherapie auch in sozialen Einrichtungen durchgeführt werden. Für gestalterisch Ungeübte ist dieses Verfahren ebenso geeignet wie für alle, die bereits Erfahrung mit bildnerischen Mitteln haben.

 

Kunsttherapie als Begleitung und Unterstützung bei:

  • Burn-out, Erschöpfungszuständen
  • Depressiven Verstimmungen
  • Essstörungen und Abhängigkeitserkrankungen
  • psychosomatischen und chronischen Erkrankungen
  • Traumafolgestörungen
  • Trauerreaktionen und in Situationen von Abschied und Neubeginn
  • Förderung und Vertiefung der Selbstwahrnehmung
  • Erweiterung der Fähigkeit zur Selbstreflexion
  • Sichtbarmachung von inneren Bildern
  • Aktivierung und Förderung von Selbstwahrnehmung und Ressourcen
  • Stabilisierung und Spannungsreduktion